Meine Wunderminute

Ihr kennt doch sicherlich auch das Kikaninchen-Lied von der Wunderminute, oder? Anfangs fand ich das Lied irgendwie doof, aber als ich dann eine Wunderminute für mich hatte, musste ich doch schmunzeln. Die Wunderminute kann schließlich alles sein!

Meine Wunderminuten kommen so urplötzlich um die Ecke gebogen, dass ich manchmal das Gefühl habe sie zu verpassen. So schnell muss man dann den Moment annehmen und genießen.

Wie gestern, als ich noch mal raus bin, um eine Runde spazieren zu gehen. Sofort umgab mich die milde Luft, die zwitschernden Vögel, der bunte Himmel und einfach ein leichtes Gefühl. Wie gerne würde ich das einfach für immer festhalten können. Das geht leider nicht, aber wir können uns einen Teil des Gefühls im Herzen festhalten und für Notzeiten konservieren. Und ich muss meinen Speicher wirklich mal wieder auffüllen.

Hier gibt es mal für euch ein paar Wunderminuten für euch:

 

 

Und wie sieht  eure Wunderminute aus? Ist sie laut oder leise? Teilt mit mir eure Wunderminute unter dem #Wunderminute15 oder schreibt mir einen Kommentar 🙂 Ich freue mich auf eure Momente!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.