Ein Tag mit Papa Teil 1 -aus Babysicht-

Heute Morgen kann ich mich endlich dem Artikel für Dajana widmen. Sie ruft uns in ihrem Blog dazu auf, einen Tag aus Kindersicht zu zeigen. In Bildern. Nun ist unsere Pupsnase noch nicht annähernd soweit eine Kamera bedienen zu können. Mein iPhone würde höchstens eingesabbert und kräftig auf dem Tisch gepfeffert werden. Das gilt es zu vermeiden! 

Aber ich würde euch gerne einen kleinen Einblick geben, wie der Tagesablauf der kleinen Raupe so ist – jetzt, wo Mama arbeitet. So aus Babysicht! Alle Ereignisse wurden mir exklusiv berichtet 🙂


4.45 h: Schmatz,Schmatz,Schmatz, schlürf… Jetzt bin ich satt und Schlaf noch mal ein Ründchen. An wen kann ich mich kuscheln? Ah…Papi! Einmal durchs Gesicht schlecken, damit er weiß, dass ich jetzt hier liege. Mamas Platz ist noch ganz warm. Extra für mich!!

6.30h: so, jetzt bin ich wach. Quick, jurchtz (Anm.d.R.: Papa, Papa, bin wach! Neue Windel.Essen, spielen!Haaallooooooo!!!, unterstrichen wird die Situation durch intensives belagern und beklettern des Papaberges).

7.00h: Frisch gewickelt und bemilcht werde ich im mein Kinderzimmer gesetzt. Papa sagt, er mache jetzt ‚Frühstück‘. Ich wetze mal hinterher, vielleicht gibt’s ja was von diesem ‚Frühstück‘ auch was für mich!

Höhle gefunden! Mit dem Karton spielen...unbezahlbar :-)
Höhle gefunden! Mit dem Karton spielen…unbezahlbar 🙂

 

7.05h *wetz,wetz,wetz* oh, ein Schuh *Sabber*

Schuhe, dieses Baby LIEBT Schuhe. Das hat sie nicht von mir :-)
Schuhe, dieses Baby LIEBT Schuhe. Das hat sie nicht von mir 🙂

 

7.05h Papa isst ein Mümmelbrötchen. Hey…das gehört mir! (Vorwurfsvoller Blick seitens des Babys, herzerweichend…)

Meine Sicht auf das verputzte Frühstück von Papa
Meine Sicht auf das verputzte Frühstück von Papa

7.10 h: ich sitze neben Papa auf dem Sofa und mümmel ein Stück Brötchen. Nommnomm

..höhö...hab auch was abbekommen
..höhö…hab auch was abbekommen

 

7.25 h: wir spielen aufräumen. Ich helfe Papa die zusammengelegte Wäsche wieder zu zerknüllen…oh,ein Fussel. Schmatz. Oh, ein Krümmel. Schmatz. Oh, eine Spinne. Schmatz ….

8.10 h: ich räume mein Zimmer auf!

Raupe räumt aus...äh auf
Raupe räumt aus…äh auf

8.30h: Papa möchte mir eine Flasche geben. aber nein!! Ich will das nicht. *aufgeregtes schluchzen*
8.33h: ich jammere und schlage mit meinem Zepter auf den Boden.

Babys 'Zepter'. Ich brauche wohl einen neuen Cocktailstößel....
Babys ‚Zepter‘. Ich brauche wohl einen neuen Cocktailstößel….

 

Alles doof! Ne, Papa! Ich will auf den Arm (Ärmchen hoch) *hoch*.
Ich will runter (zappel)*wieder runter*. Die Milch will ich nicht *wegschlag*

8.35h: ohohoh……wuähhhhhh! Hunger!SOFORT!KUSCHELN!JETZT!

8.45h: schlürf, kuschel, schlaf. Satt und müde döse ich beim Papa ein. Jetzt ein Schläfchen. Krabbelenergie auftanken. Papa ist bei mir und passt auf mich auf.

Ich schlafe und Papa passt auf .....
Ich schlafe und Papa passt auf …..

 

Das war Teil 1: nächste Woche kommt dann der nächste Teil!

p.S.: liebe Dajana, ich wünsche euch ganz viel Spaß und eine tolle Zeit in den USA!

In diesem Sinne: Ahoi!

0 Gedanken zu „Ein Tag mit Papa Teil 1 -aus Babysicht-“

  1. Vielen herzlichen Dank für diesen coolen Beitrag. Ick habe herzlich gelacht. Und danke für die Wünsche am Ende. Die Aktion wird natürlich auch nächsten Monat am 17.stattfinden. Wir dann live aus den USA und du hier, ok? Also schon mal im Kalender janz dick anstreichen. Liebste Grüße, Dajana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.