Das Familienrezept: die beste Gemüselasagne der Welt!

Heute gibt es in meiner Rubrik: Familienrezept die leckerste Gemüselasagne, die es auf dieser Welt gibt 🙂 Guten Hunger und viel Spaß beim Nachkochen!


 

Gemüselasagne

 

gemüselasagne titel

(für 3-4 Personen, Hauptgericht, vegetarisch, Zubereitungszeit ca. 1 h inkl. Überbacken)

Lagsagneplatten

Parmesan

für die Soße:

400 ml passierte Tomaten

3-4 Stangen Sellerie mit Grün

Zwiebel, 2 Knoblauchzehen

Gewürze

für die Bechamélsoße:

Margarine und Mehl im Verhältnis 1/1 ca 2 Esslöffel

3/4 l Milch oder Brühe

Salz, Pfeffer, Muskat, event. Senf

Für die Füllung:

Gemüse nach Wahl (bei uns gab es):

1 Aubergine, 2 kleine Zucchini, jeweils 1 rote & gelbe Paprika, 1 Zwiebel, eine Handvoll Wiesenchampigons

als Zwischenlage:

300 g Spinat (ideal die gefrorenen Portionsstückchen)


Los gehts:

Ofen vorheizen ( auf ca. 200°C) und als erstes die Tomatensoße aufsetzen. Dazu Sellerie, Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschnipseln. In einem kleinen Topf mit etwas Olivenöl anrösten. Wer mag kann hier etwas Tomatenmark und Balsamico zugeben uns mit einkochen lassen. Dann die passierten Tomaten drauf, umrühren und Deckel drauf. Bei kleiner Temperatur schmurgeln lassen.

Nun hurtig zum Gemüse. Alles schön ordentlich waschen und in kleine Stückchen schneiden. Alles mit etwas Olivenöl in eine Pfanne und gut rundherum anbraten. Alles schön mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kräutern würzen. Sobald alles angebraten ist, wird mit ca. 300 ml Wasser abgelöscht. Deckel drauf und das ganze ein wenig weichkochen und durch schmurgeln lassen.

Die dritte Komponente ist die Bechamélsauce. Sie macht das ganze unvergleichlich cremig. Dazu wird in einem entsprechend großen Topf die Margarine geschmolzen, das Mehl hineingesiebt und die Mehlschwitze bis zum gewünschten Bräunungsgrad angebraten. Dann schluckweise die Milch oder die Brühe zugeben. Einmal unter Rühren aufkochen lassen und  mit Flüssigkeit bis zur gewünschten Konsistenz verdünnen. Zum Schluss alles nach Geschmack würzen.

Bevor alles nun in die Form geschichtet werden kann, muss noch die Tomatensauce püriert werden.

Nun wird geschichtet!

Die untere Schicht bildet bei mir das Gemüse. Eine Lage Lasagneplatten. Dann kommt eine Schicht Bechamélsauce und Spinat. Lasagneplatten. Dann das Gemüse mit Tomatensauce.

Diese Reihenfolge wiederholen, bis die Komponenten aufgebraucht sind, bzw die Auflaufform voll ist 🙂 Die Abschlussschicht bildet Tomatensauce mit Klecksen von Bechamélsauce und Parmesan.

IMG_2485

Ab in den Ofen damit, bis die Oberfläche schön braun ist! *nommnomm*

Tipp: immer schön drauf achten, dass genügend Flüssigkeit an den Ecken ist. Sonst werden diese leider zu trocken.

Guten Hunger!

Ahoi!

2 Gedanken zu „Das Familienrezept: die beste Gemüselasagne der Welt!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.