Neustart

#Neustart #Blog Einige haben es ja (leider) auf Twitter mitverfolgen müssen. Nach einigen Updates von Plugins und WordPress hatte ich erst Probleme mit meiner Verbindung zu Jetpack, bis sich mein Blog nach dem letzten Update von WordPress vollkommen ins Nirvana schoss.

Mit viel Mühe und Hilfe von allen Seiten, habe ich nun zumindest den Status bis zum Februar 2017 wieder herstellen können.

 

Die Arbeit der vergangenen Monate – umsonst

Jetzt war es ja nicht so, dass in den den 12 Monaten sehr viel los war auf diesem Blog. Vor 10 Wochen habe ich allerdings wieder angefangen zu bloggen und zwar mit dem Ende meiner Berufstätigkeit. Ich habe unzählige Artikel überarbeitet, geplant, mit SEO und frischen Bildern versehen und so weiter und so fort.

Ich bin natürlich froh, dass zumindest 40 Monate Blogarbeit noch erhalten sind. Und das nach 3 Wochen offline die meisten  Links, die ihr zu mir gesetzt habt nicht mehr ins Leere laufen, ABER: verdammte Scheiße!

Wieder was gelernt

Nunja, es ist wie es ist und ich bin ja an der Misere sicherlich nicht ganz unschuldig. Man sagt ja so schön, dass mind. 99% der Computerprobleme vor dem Gerät sitzen 😉 Ich weiß jetzt ganz viel über Datenbanken und Backups. Ist ja auch was. Oder auch nicht.

 

Was kommt nun?

Ich hadere ja schon lange mit diesem Blog. Also im Grunde hadere ich mit ihm und seinen Inhalten immer. Wie mit mir eben auch. Wir werden mal sehen, was sich daraus entwickelt. Ich habe ja ein anderes, kleines Blogprojekt mit dem Mann geplant. Oder vielleicht werde ich diese Idee auch in meinem Blog unterbringen.

Mehr als nur ein Blog

Ihr könnt auf jeden Fall nun das Gebirge purzeln hören, dass mir eben vom Herzen fiel. Denn auch wenn ich anfangs dachte, dass es mir doch bestimmt nichts ausmachen würde, so ohne Blog. Es fehlt. Punkt!

Was mir so gar nicht gefehlt hat (und sich auch in den vergangenen Monaten eher als nervig entpupte) ist Facebook. Ich hatte mir damals extra einen eigenen Account zugelegt, damit er von meinen Privatkontakten getrennt ist. Nun habe ich diesen gelöscht und damit auch meine FanPage. Wundert euch also nicht. Einige Gruppen werde ich aber wieder aktiv nutzen, allerdings dann mit meinem Privataccount.

Ich begrüße Euch also wieder zurück zu meinem Blog und hoffe, dass meine Pechsträhne in Sachen Software nun vorbei ist. Erzählt mir mal, was euch so an Beiträgen fehlt, die mal da waren. Oder Allgemein ein Feedback für die Zukunft.

Große <3,  Ihr Internetmenschen

 

p.S.: an dieser Stelle einen großen Dank an das Team der Swiss Blog Family! Ich hatte nämlich das Glück und habe die Hotelübernachtung gewonnen!! *yeah*